"Max und Moritz" in Konstanz Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz spielt das Kinderkonzert... Weiterlesen
Premiere von Konrad in Zürich Am 22.September 2018 ist die Premiere von der Kinderoper “Konrad... Weiterlesen
Das Fagottquartett im Radio (BR Klassik) Am Donnerstag den 26.7.2018 um 22:05 Uhr wird im Rahmen der Sendung... Weiterlesen
Uraufführung im Dom zu Meißen Am am 07.Juli 2018 um 17 Uhr wird im Dom zu Meißen das Stück „Hilf,... Weiterlesen
Ensemble via nova auf dem Daegu Contemporary Music Festival Das Ensemble via nova aus Weimar spielt auf dem Daegu Contemporary... Weiterlesen

 

Besetzung:

Orchester

Dauer:

12 Minuten

verlegt bei:

Eigenverlag

Beschreibung:

„Castel del Monte“ ist eine Auftragskomposition der italienischen Gesellschaft „Il Ponte“. Die Uraufführung, gespielt vom Jugendsinfonieorchester der Musikschule Potsdam, fand am 28. Juni 1998 als Eröffnungskonzert der „Woche der italienischen Kultur“ statt.
Der Symbolgehalt des Bauwerkes „Castel del Monte“ (Apulien) hat einen direkten Bezug zur Komposition. Dieser mystische Bau mit seinem achteckigen Grundriss (13. Jahrhundert) aus der Zeit des Hohenstaufer Kaisers Friedrich II. war konzeptioneller Anknüpfungspunkt für die Anlage und Thematik des Stücks. Es wird zum Beispiel die Terz weitestehend vermieden. Die Zahl 8 und 4 entsprechen der Oktave und der Quarte des Tonmaterials in dieser Komposition. Dadurch entsteht ein in alle Richtungen „offener“ mystischer Klang, der die Komposition in allen Facetten prägt.

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com