Die Bremer Stadtmusikanten in Gotha und Eisenach Die Bremer Stadtmusikanten werden im März und April 2018 von der... Weiterlesen
Aktuelle Aufführungen von Max und Moritz Hier finden Sie eine Auflistung der nächsten Aufführungstermine von... Weiterlesen
Der unendliche Traum beim Neujahrsempfang 2018 in Potsdam Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Potsdam wurde "Der... Weiterlesen
UA "Kohäsion" im Rahmen der Intersonanzen 2017 Am 28. Oktober 2017 findet die Uraufführung des Stücks "Kohäsion" im... Weiterlesen
Aktuelle Aufführungen von Max und Moritz Hier finden Sie eine Auflistung der nächsten Aufführungstermine von... Weiterlesen

 

Besetzung:

Flöte, Klarinette und Violoncello

Dauer:

12 Minuten

Tonbeispiel:

verlegt bei:

Friedrich Hofmeister Musikverlag

Beschreibung:

„…Den Höhepunkt des Konzertes erreichten die Musiker mit der Uraufführung des Werkes ‚Die vier Temperamente’ von Gisbert Näther. In vier knappen Sätzen skizziert Näther die vier Grundtypen, wie sie Hippokrates in der Antike einteilte. Gleichwohl hat Näther das Spiel mit der Zahl vier nicht auch in der Besetzung fortgeführt, sondern sein Stück für ein Trio aus Flöte, Klarinette und Cello geschrieben.
Sein eingängiger Kompositionsstil umreißt die Charaktere mit fast schon kauzigem Humor. Den von Näther musikalisch vorgestellten Choleriker möchte man gerne zu seinen Bekannten zählen, was sich sonst von keinem Choleriker sagen ließe. Und auch der Melancholiker trägt sehr liebenswerte Züge. Zu dieser Art von „Schwermut“ kann man nur gratulieren!
So wie den ersten beiden Sätzen völlig der gallige Unterton fehlt, so unbeschwert heiter und augenzwinkernd inspiriert sind auch die folgenden Sätze. Das Largo über den Phlegmatiker und erst recht das Allegro über den Sanguiniker sind blutvolle Geistesblitze eines modernen Komponisten…“ (Erasmus von Krause „Berliner Morgenpost“, 29. 7. 1996)

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com