"Max und Moritz" in Konstanz Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz spielt das Kinderkonzert... Weiterlesen
Premiere von Konrad in Zürich Am 22.September 2018 ist die Premiere von der Kinderoper “Konrad... Weiterlesen
Das Fagottquartett im Radio (BR Klassik) Am Donnerstag den 26.7.2018 um 22:05 Uhr wird im Rahmen der Sendung... Weiterlesen
Uraufführung im Dom zu Meißen Am am 07.Juli 2018 um 17 Uhr wird im Dom zu Meißen das Stück „Hilf,... Weiterlesen
Ensemble via nova auf dem Daegu Contemporary Music Festival Das Ensemble via nova aus Weimar spielt auf dem Daegu Contemporary... Weiterlesen

 

Besetzung:

Flöte (Altflöte), Horn und Klavier

Dauer:

12 Minuten

Tonbeispiel:

verlegt bei:

Verlag Ries & Erler

Beschreibung:

Das Trio trägt expressionistische Züge. Dem Komponisten geht es, wie schon der Titel verrät, nicht um die Darstellung der „großen“ Inhalte. Das Detail wird zum tragenden Element. Im ersten und zweiten Satz dominiert als Ausdrucksmittel die Klangmalerei, wobei die Flöte im zweiten Satz zur Altflöte wechselt und mit dem Horn korrespondiert. Der dritte Satz ist sehr rhythmisch, teilweise polyrhythmisch angelegt und folgt dem gesetzten Ordnungsprinzip. Das Stück endet in spielerischer Ausgelassenheit. (UA 17. Juni 1992 im Palmensaal des Neuen Gartens Potsdam)

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com