"Max und Moritz" in Konstanz Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz spielt das Kinderkonzert... Weiterlesen
Premiere von Konrad in Zürich Am 22.September 2018 ist die Premiere von der Kinderoper “Konrad... Weiterlesen
Das Fagottquartett im Radio (BR Klassik) Am Donnerstag den 26.7.2018 um 22:05 Uhr wird im Rahmen der Sendung... Weiterlesen
Uraufführung im Dom zu Meißen Am am 07.Juli 2018 um 17 Uhr wird im Dom zu Meißen das Stück „Hilf,... Weiterlesen
Ensemble via nova auf dem Daegu Contemporary Music Festival Das Ensemble via nova aus Weimar spielt auf dem Daegu Contemporary... Weiterlesen

 

Besetzung:

zwei Gitarren und Zuspiel

Dauer:

8 Minuten

Tonbeispiel:

verlegt bei:

Eigenverlag

Beschreibung:

Nach einem sehr verhaltenen Entrèe der zwei Gitarren beginnt die Nachtigall zu singen. Die erste Gitarre greift eine sehr oft wiederholte Sequenz der Nachtigall auf und gibt darauf eine musikalische Antwort. Gitarren und Nachtigall wetteifern miteinander. Der Gesang der Nachtigall wird mehr und mehr verfremdet und entstellt bis hin zu einem Trauergesang. Mit einem Geräusch endet das Leben der Nachtigall.
Die Vielfalt des Nachtigallengesangs ist unübertroffen und bietet viele Ansatzpunkte für eine musikalisch-thematische Verarbeitung. Es ist wie ein Gesang zwischen Traum und Wirklichkeit
Die Nachtigall, der einzige Vogel, welcher bei Nacht singt und welcher dadurch auf besondere Weise wahrgenommen wird, steht wie ein Symbol für Natur und Umwelt. Was ist, wenn der Gesang der Nachtigall eines Tages verstummt? Es ist wie mit der Lyrik oder den Vitaminen. Keiner nimmt sie so richtig wahr. Aber welche Katastrophe, wenn sie fehlen.

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com