"Max und Moritz" in Konstanz Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz spielt das Kinderkonzert... Weiterlesen
Premiere von Konrad in Zürich Am 22.September 2018 ist die Premiere von der Kinderoper “Konrad... Weiterlesen
Das Fagottquartett im Radio (BR Klassik) Am Donnerstag den 26.7.2018 um 22:05 Uhr wird im Rahmen der Sendung... Weiterlesen
Uraufführung im Dom zu Meißen Am am 07.Juli 2018 um 17 Uhr wird im Dom zu Meißen das Stück „Hilf,... Weiterlesen
Ensemble via nova auf dem Daegu Contemporary Music Festival Das Ensemble via nova aus Weimar spielt auf dem Daegu Contemporary... Weiterlesen

 

Besetzung:

Viola und Violoncello

Dauer:

7 Minuten

Tonbeispiel:

verlegt bei:

Eigenverlag

Beschreibung:

Ich hatte mich sehr gefreut, dass man in Ebersbach daran gedacht hat, mir die Möglichkeit zu geben, ein Stück für die Karneval-Festsitzung zu komponieren. Es gehört vielleicht sogar schon ein kleines bisschen Mut dazu, einen „Neutöner“ damit zu beauftragen, denn welcher Komponist verleugnet schon gerne seine Tonsprache, ganz davon abgesehen, ob das überhaupt möglich ist.
Als ich an dieses nicht ganz einfache Vorhaben ging und vom Hochhaus über das flache preußische Land blickte, tauchten vor meinem geistigen Auge die weich gewellten Hügel der Oberlausitz auf und ich befand mich wieder in der Kindheit. Ich erinnerte mich, wie wohl ich mich in meiner Heimat gefühlt habe und mit welcher Freude ich immer zurückkehre, soweit es meine Zeit erlaubt. Und auf einmal war die Idee für das Stück geboren, die Harmonie dieser Landschaft in Töne zu setzen - eine Harmonie, welche durch einige wenige Dissonanzen getrübt ist. Die Komposition besteht aus mehreren Teilen, (Allegro, Andante, Allegro – Burleske vivace) der thematischen Vielfalt der Erinnerungen wegen.

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com